Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Karlsruhe

KSC-Coach kündigt Rotation an: «Viele gute Alternativen»

Trainer Markus Kauczinski wird die Aufstellung des Karlsruher SC für das Spiel gegen den VfL Bochum am Freitag (18.30 Uhr/Sky) auf einigen Positionen verändern.

05.11.2015
  • dpa

Karlsruhe. «Es war zuletzt eine ganz enge Zeit, in der wir viele Spiele mit derselben Mannschaft gemacht haben», sagte der Coach des Fußball-Zweitligisten am Donnerstag.

Der junge Grischa Prömel wäre ein Kandidat für eine Pause, der erfahrene Dominic Peitz könnte nach abgesessener Gelbsperre dafür wieder als zweiter Sechser ins Team rücken. Auch Karlsruhes erfolgreichster Torschütze Jimmy Hoffer könnte zumindest eine Halbzeit lang Platz machen für den griechischen Neuzugang Dimitrios Diamantakos. «Wir haben gesehen, dass wir viele gute Alternativen haben», sagte Kauczinski.

Die Suche nach einem Nachfolger für den Trainer, der den Verein im Sommer verlassen wird, soll spätestens zur Winterpause abgeschlossen sein. «Wir möchten spätestens zu Weihnachten Klarheit haben, damit wir den neuen Trainer auch in die Kaderplanung mit einbeziehen können», sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball