Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
KSC-Präsident über Todt-Wechsel: «Es liegt beim HSV»
Jens Todt, der Sportdirektor des Karlsruher SC. Foto: Uli Deck/Archiv dpa/lsw
Karlsruhe

KSC-Präsident über Todt-Wechsel: «Es liegt beim HSV»

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther sieht den Hamburger SV beim Wechsel von Sportdirektor Jens Todt unter Zugzwang.

03.01.2017
  • dpa/lsw

Karlsruhe. «Wir haben unsere Aufgaben erledigt. Jetzt warten wir darauf, dass der HSV seine Sache mit Jens Todt klarbekommt», sagte der Chef des Fußball-Zweitligisten am Dienstag. «Wenn, dann ist alles vorbereitet. Es liegt beim HSV.»

Schon am Sonntag hatte Wellenreuther bestätigt, dass der Karlsruher SC grundsätzlich eine Einigung mit dem norddeutschen Fußball-Erstligisten erzielt habe. «Der Vertrag ist noch nicht aufgelöst. Wir haben die Bereitschaft erklärt, den Vertrag aufzulösen», bestätigte er.

Der frühere Nationalspieler Todt soll beim HSV Nachfolger von Peter Knäbel werden. Ende November hatte sich der KSC von Todt getrennt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.01.2017, 19:50 Uhr | geändert: 03.01.2017, 18:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball