Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Kabelhersteller Lapp kauft Firmen aus Italien und Rumänien

Der Kabelhersteller Lapp ist auf Einkaufstour.

24.10.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Wie der Konzern aus Stuttgart am Montag mitteilte, wurden zwei Firmen aus Italien und Rumänien übernommen. Das Unternehmen Ceam aus Monselice bei Venedig hat den Angaben zufolge 110 Mitarbeiter mit zuletzt 23 Millionen Euro Jahresumsatz, es stellt Datenleitungen für industrielle Netzwerke her. Die Firma Fender aus dem rumänischen Cluj ist auf Kabel für Alarm- und Brandschutzanlagen spezialisiert, mit 20 Mitarbeitern kam sie auf 3,5 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Beide Firmen gehörten bislang einer italienischen Holding. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Zum Vergleich: Lapp selbst kam zuletzt auf knapp 900 Millionen Euro Jahresumsatz.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.10.2016, 12:02 Uhr | geändert: 24.10.2016, 11:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball