Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Kabinettsvorlage zur Ganztagsbetreuung: noch keine Einigung

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat eine Kabinettsvorlage für die Ganztagsbetreuung von Grundschülern erarbeitet - eine Einigung mit den Grünen gibt es aber noch nicht.

20.02.2019

Von dpa/lsw

Susanne Eisenmann (CDU), Kultusministerin von Baden-Württemberg, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Nach Angaben der «Schwäbischen Zeitung» (Donnerstag) sieht Eisenmanns Vorlage vor, dass das Land im Schuljahr 2020/2021 kommunale Betreuungsangebote bezuschusst, auch wenn es in einem Standort ein offizielles Ganztagsangebot einer Grundschule gibt. Nach Eisenmanns Vorstellung sollen sich diese beiden Betreuungsangebote ergänzen. Hingegen sind die Landtags-Grünen nach wie vor der Meinung, dass sich das Land nur dort an kommunalen Betreuungsangebote beteiligen soll, wo es keine Grundschulen mit einem offiziellen Ganztagsangebot gibt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2019, 17:28 Uhr
Aktualisiert:
20. Februar 2019, 17:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2019, 17:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen