Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kästner für Erwachsene

Kaffeehaus-Stimmung beim Literaturabend im Gomaringer Schloss

Erich Kästner in Deutschland verboten und verbrannt? Der Vater des doppelten Lottchens und des Emils samt der Detektive? Doch, doch, der Mann war ja auch Pazifist und Satiriker. Philipp Förder und Jürgen Hirning machten am Sonntag den Bürgersaal des Gomaringer Schlosses zu einem literarischen Kaffeehaus.

11.11.2014

Von Jürgen Jonas

Gomaringen. „Der angestammte Platz des Moralisten ist der verlorene Posten.“ Das sagte Erich Kästner – auch über sich selbst. „Ein Deutscher aus Dresden in Sachsen.“ So nannte sich der Schriftsteller, Journalist und Satiriker, der keine guten Erfahrungen mit seinem Heimatland gemacht hat. Eines seiner geflügelten Worte: „Humor ist der Regenschirm der Weisen.“ Er brauchte einen ausladenden Schirm....

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
11. November 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. November 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen