Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nachwuchs in Stuttgart

Kamel-Baby hat sich hat sich in der Wilhelma eingelebt

Er heißt Xano, ist ein Vikunja-Hengstfohlen und seit seiner Geburt am 14. August der Liebling der kleinen Andenkamel-Herde oberhalb der Bären- und Kletteranlage. Mittlerweile hat sich der kleine Kamel eingelebt.

09.09.2010

Morgens um neun Uhr auf der Südamerika-Anlage: Höchste Zeit für die Kleinkamele aus dem südamerikanischen Hochland, sich vom Stall ins Freigehege zu begeben – sofern nicht gerade Schmuddelwetter herrscht. Neben den drei Vikunja-Stuten Lara, Lima und Xenia trabt seit Kurzem auch der erst drei Wochen alte Xano mit nach draußen.

Zwar ist Xano gebürtiger Schwabe, doch nach Stuttgart war er erst im Juni gekommen: Dass seine siebenjährige Mutter Xenia mit ihm trächtig war, als sie vom Zoo Hannover in die Wilhelma umzog, wusste damals keiner. Xanos Vater ist also nicht der Wilhelma-Hengst Casper, sondern ein Hannoveraner Vikunja-Mann.

Weil Casper aber die Nachkommen von potenziellen Rivalen nicht leiden kann und sie das auch deutlich spüren lassen würde, musste er zu Xanos Schutz vorübergehend von der Gruppe getrennt werden. Obwohl ihrem Fohlen also keinerlei Gefahr droht, hat Mutter Xenia stets ein wachsames Auge auf Xano. Beim Kinderhüten zur Seite stehen ihr Tante Lara und die erst zweijährige Stute Lima, die eifrig die als große Schwester mit Klein-Xano spielt.

Vikunjas gehören mit Guanakos, Lamas und Alpakas zu den vier Neuweltkamelen Südamerikas und kommen in den Anden bis in unwirtliche Höhen von 5500 Metern vor. Ihre dichte Wolle schützt sie vor Kälte und das große Herz versorgt sie trotz dünner Höhenluft mit genug Sauerstoff.

Zudem wachsen ihre unteren Schneidezähne wie bei Nagetieren ständig nach – was unter Paarhufern einmalig ist – so dass Vikunjas sogar das kurze, störrische Hochlandgras klein kriegen. Ihrer feinen Wolle wegen wurde die Art fast ausgerottet, nur dank strengen Schutzes hat sich der Bestand wieder erholt.

Text und Bilder: Wilhelma

Kamel-Baby hat sich hat sich in der Wilhelma eingelebt
Xano mit seiner Mutter Xenia.

Kamel-Baby hat sich hat sich in der Wilhelma eingelebt
Das Vikunja-Hengstfohlen putzt sich.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball