Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Kampagne «Finger weg vom Handy» startet

Handys sind häufig Ursache von Verkehrsunfällen.

02.11.2015
  • dpa

Stuttgart. Darauf macht das Verkehrsministerium in einer Kampagne gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat aufmerksam.

Unter dem Motto «Nicht ablenken lassen - Finger weg vom Handy!» klären sie über die Gefahren des Telefonierens beim Fahren auf: Wer das am Steuer macht, steigert das Risiko eines Unfalls nach Angaben des Verkehrsministeriums um fast ein Drittel. Wählen während der Fahrt erhöht demnach das Risiko eines Verkehrsunfalles um das Drei- bis Sechsfache, das Schreiben von Textnachrichten sogar um das 23-fache. Neben dem Verkehrsministerium beteiligen sich auch der VfB Stuttgart und weitere Sportvereine an der Kampagne, die heute in Stuttgart vorgestellt wird.

Kampagne «Finger weg vom Handy» startet
Eine Frau sitzt am Steuer und liest Nachrichten auf dem Smartphone. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball