Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Bürger im Tal können hoffen“

Kandidaten an ihren Lieblingsorten (5): Petra Kriegeskorte

Eine mobile Bühne für den Rathausplatz, einen Jugendkeller im Volksbänkle und die Ganztagesbetreuung auch für Grundschüler: Das sind wichtige Ziele, die Petra Kriegeskorte als Bürgermeisterin von Kirchentellinsfurt umsetzen würde. Die Wahl ist am 28. September.

16.09.2014
  • Manfred Hantke

Kirchentellinsfurt. Gleich drei Bänke hat Petra Kriegeskorte zu ihren drei Lieblingsplätzen auserkoren: Die 360-Grad-Rundbank am Rathausplatz, eine Bank in der Kirchfeldstraße und die Bank am Bouleplatz hinter der Richard-Wolf-Halle. „Sehr gelungen“ findet sie den neu gestalteten Rathausplatz, der ein „wunderschönes Ambiente“ habe und ein „mediterranes Gefühl“ vermittle. Hier auf der Rundbank „verweile“ sie gern, die Dorfmitte sei überhaupt etwas „ganz Besonderes“, sagt die 49-jährige SPD-Gemeinderätin, die den Umbau mit beschlossen hat.

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte --

03:27 min

Nur: etwas mehr Grün könne der Platz vertragen, auch ein wenig belebter könne er sein. Der Ansatz mit dem vergangene Woche leider ins Wasser gefallenen „Rathausplatzfestle“ hat ihr „sehr gut“ gefallen. In regelmäßigen Abständen ein Festle zu organisieren, „themenspezifische Veranstaltungen“ oder Konzerte anzubieten, könne helfen, ihn lebendiger zu machen.

Um die Nutzung zu optimieren, wäre die Kandidatin für die Anschaffung einer mobilen Bühne, die auch den Vereinen bereitgestellt werden könnte. Die wohnortnahe Versorgung sei durch die Läden am Rathausplatz gewährleistet, sagt die Kandidatin. Dennoch könne das eine oder andere Geschäft durchaus noch hinzukommen.

Mit der Schloss-Sanierung nicht allzu lange warten

Die Zehntscheuer auszubauen, um auch dort Kultur anzubieten, wie es ein eigens für diesen Zweck gegründeter Verein sich vorstellt, hält die 49-Jährige für einen „interessanten Vorschlag“, will sich aber nicht weiter aus dem Fenster lehnen. Geklärt werden müsse, wie die Scheuer „zum Rittersaal steht“.

Kandidaten an ihren Lieblingsorten (5): Petra Kriegeskorte
Petra Kriegeskorte, SPD-Vorsitzende in Kirchentellinsfurt und Gemeinderätin, hier auf einer ihrer Lieblingsbänke auf dem Rathausplatz. Sie will Bernhard Knauss im Bürgermeisterbüro ablösen, das ist gleich hinter ihr im ersten Stock. Bild: Hantke

Das Schloss, die „gute Stube“ mit ihrem „hervorragenden Ambiente“, müsse nämlich „optimiert“ werden, so Kriegeskorte. Da stehe eine Renovierung an, die in die Hunderttausende gehe. Wichtig sei der SPD-Frau, „keine Ad-hoc-Entscheidung“ zur Zehntscheuer zu treffen, sondern zusammen mit dem Gemeinderat zu beraten.

Sanierung des Großen Schlosses und der Grundschule, Ausbau der Mensa – die Gemeinde muss in den kommenden Jahren eine Menge Geld in die Hand nehmen. Priorität hat dabei die Schule, sagt die Kandidatin, „Kinder sind unsere Zukunft, sie brauchen eine gute Ausbildung.“ Die Reihenfolge der Investitionen will sie sich ebenfalls mit dem Gemeinderat überlegen, „ganz hinten anstellen“ will sie das Schloss aber nicht. Wegen der baulichen Mängel dürfe man „nicht allzu lange warten.“

Auch bei der zweiten Bank hat die SPD-Rätin mitgewirkt, hat sich dafür eingesetzt, dass sie „genau hier platziert wird“, auf der Kirchfeldstraße zwischen der Graf-Eberhard-Schule (GES) und dem Kindergarten Regenbogen. Die Bank stehe nicht nur symbolisch für ein generationsübergreifendes Miteinander im Ort, sie ist es auch real. Hier sitzen Jugendliche und die Bewohner des Martinshauses, die auf ihrem Weg zur Dorfmitte eine „Verweilpause“ einlegten.

Ganztagesbetreuung für Grundschüler ausbauen

Der demografische Wandel ist denn auch eines ihrer Hauptthemen, ihn will sie in Kirchentellinsfurt aktiv gestalten. Das Mitglied im Kreisseniorenrat denkt an generationenübergreifende und -verbindende Begegnungen, „Junge“ und „Alte“ will sie zusammenführen. Das Pflegeheim Martinshaus, davon ist sie überzeugt, müsse bald erweitert werden, denn die Nachfrage sei „sehr groß“. Die 49-Jährige ist dort beim Freundeskreis ehrenamtlich aktiv.

Ein „wichtiger Punkt“ ist auch die Inklusion sowie die Ganztagesbetreuung der Grundschüler. Damit Eltern Familie und Beruf besser „unter einen Hut bringen“ können und die „große Nachfrage“ befriedigt werden kann, will sie sich für den Ausbau der Ganztagesbetreuung einsetzen.

Für Jugendliche, die in Kirchentellinsfurt jenseits der Vereine kaum ihre Freizeit gestalten können, hat sie einen „selbstverwalteten Jugendkeller“ im Volksbänkle angedacht. „Jugendliche brauchen einfach Orte, an denen sie sich treffen können“, sagt sie. Einen Jugendgemeinderat würde sie auch unterstützen, doch die Jugendlichen sollten sich selbst überlegen, was ihnen wichtig ist.

Der Kandidatin wichtig ist auch die dritte Bank hinter der Richard-Wolf-Halle. Hier spiele sie mit Freunden und der Familie öfter Boule. Außerdem habe sie einen wunderbaren Blick ins Neckartal. Das solle nämlich nicht vernachlässigt werden, „Tal und Dorf“ müssten an einem Strang ziehen. Wenn die Bürger in der Wannweiler Straße unter dem Lärm leiden, „muss das behoben werden“, sagt sie. Da gebe es verschiedene Möglichkeiten, ein Lärmschutzgutachten werde im Herbst erstellt, die Autos würden gezählt. Kriegeskorte: „Die Bürger im Tal können hoffen.“

Das eine oder andere kleine und mittlere Gewerbe würde die Kandidatin dort unten auch gerne ansiedeln, ein Hotel aber nicht. Bei der Investorensuche könne sie Unterstützung leisten, sie will aber die Betriebe im Mahden bei der Entscheidung einbeziehen.

Petra Kriegeskorte ist 1964 in Solingen geboren. Nach dem Abitur zog sie 1984 mit ihrem heutigen Ehemann Klaus-Dieter nach Tübingen, ein Jahr später nach Kirchentellinsfurt. Das Paar hat zwei Kinder, 14 und 17 Jahre alt. Krieges korte studierte Pädagogik an der Hochschule in Ludwigsburg, schloss 1987 mit dem Ersten Staatsexamen für Grund- und Hauptschullehramt ab. Nach einer Ausbildung zur Schauwerbegestalterin begann sie 1991 das Referendariat fürs Lehramt an Grund- und Hauptschulen, orientierte sich jedoch um und studierte bis 1992 an der Akademie für Fach- und Führungskräfte in Stuttgart Marketing / BWL, schloss mit der Marketingfachwirtin ab. Seit 1993 ist die 49-Jährige Referentin für Gemeindearbeit und Öffentlichkeitsarbeit beim Tübinger Difäm (Deutsches Institut für Ärztliche Mission). Kriegeskorte war im Kreisjugendring aktiv, ist Mitglied im Kreisseniorenrat, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Kirchentellinsfurt und seit zehn Jahren im Gemeinderat.
Siehe auch Aber, Herr Doktor!: Schultes-Kandidat Horst Raichle schmückt sich mit fremdem Text 16.10.2014An den Türen klingelt keiner: In Kirchentellinsfurt beginnt der Endspurt im Bürgermeister-Wahlkampf 13.10.2014Neue Plakate, neue Flyer: Die Kandidaten haben für die letzten Wahlkampftage unterschiedliche Strategien 07.10.2014Drei treten noch an: Bewerberfeld für Kirchentellinsfurt halbiert 02.10.2014Da waren es nur noch fünf: Einer der Kirchentellinsfurter Kandidaten zog zurück 29.09.2014K'furter müssen in drei Wochen noch einmal an die Urne: Haug und Appenzeller liegen bei Bürgermeisterwahl vorn 29.09.2014Bernd Haug bekommt die meisten Stimmen, aber nicht genug: BM-Wahl: K'furter müssen noch einmal an die Urne 28.09.2014Zum TAGBLATT-Podium mit allen Bewerbern ums Bürgermeisteramt kamen knapp 350 Kirchentellinsfurter: Viele sind kurz vor der heutigen Wahl offenbar noch unentschieden 25.09.2014Nicht mit den Vereinen anlegen: Prof. Hans-Georg Wehling zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt 25.09.2014Bürgermeisterwahl Kirchentellinsfurt: Kriegeskorte: Es belastet alle 23.09.2014Kandidaten verurteilen einhellig die Kampagne gegen Mitbewerber Bernd Haug: Die Gerüchteküche im Wahlkampf brodelt 23.09.2014Bürgermeisterwahl Kirchentellinsfurt: Gut 350 Interessierte kamen zur offiziellen Kandidatenvorstellung in die Richard-Wolf-Halle 22.09.2014Anspannung und Andrang bei der Kandidatenvorstellung: In Kirchentellinsfurt präsentierten sich alle sechs Bürgermeister-Kandidaten nacheinander den Bürgern 20.09.2014„Eine üble Schmutzkampagne“: Ein Anonymus verteilt in Kirchentellinsfurt einen Artikel über Bernd Haug 20.09.2014Ein Masterplan fürs Dorf: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (6): Bernd Haug 17.09.2014Alle sechs in der Halle: Der Fahrplan zur Bürgermeisterwahl 17.09.2014„Bürger im Tal können hoffen“: Kandidaten an ihren Lieblingsorten (5): Petra Kriegeskorte 16.09.2014Hotel und Ärztezentrum: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (4): Horst Raichle 13.09.2014Wahlkampf jetzt auch bei Facebook: Die Kandidaten Bernd Haug und Petra Kriegeskorte mit professionellen Web-Seiten 11.09.2014Wappen bleibt tabu: Vorstellung einzeln und auf dem Podium 10.09.2014Kirchentellinsfurt: Alle sechs Kandidaten bestätigt 08.09.2014Eine überzeugte Netzwerkerin: Auch die Sozialdemokratin Petra Kriegeskorte will Bürgermeisterin in Kirchentellinsfurt werden 05.09.2014Ein Mitmach-Amt im Rathaus : Bürgermeister-Kandidaten an ihren Lieblingsorten (3): Marcus Holder 02.09.2014Genau die richtige Mischung: Bernd Haug aus Mittelstadt will Bürgermeister in Kirchentellinsfurt werden 30.08.2014Spatzennest auf dem Einsiedel: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (2): Christine Falkenberg 29.08.2014Einen Kiosk am Baggersee: Bürgermeister-Kandidaten an ihren Lieblingsorten (1): M. Appenzeller 22.08.2014Polizist mit Ambitionen: Marcus Holder bewirbt sich als Bürgermeister in Kirchentellinsfurt 18.07.2014Ein besonderes Gefühl: Markus Appenzeller ist erster Schultes-Kandidat 01.07.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball