Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zu unserem Bericht „Lokführer sind gefrustet“

Kann ich bestätigen

Zu unserem Bericht „Lokführer sind gefrustet“ (7. November).

19.11.2014

Der Schmerz, wie aus dem Gespräch des TAGBLATTS mit vier Lockführern und einer Zugbegleiterin im Tübinger Hauptbahnhof hervorgeht, kommt von überlangen Arbeitszeiten und Personalabbau. Was die fünf Bahnbediensteten gesagt haben, kann ich aus eigener Erfahrung als Fahrgast nur bestätigen!

Als ich 1958 mit dem Zug nach Deutschland gekommen bin und viele Jahre danach war ich begeistert von der deutschen Bundesbahn, wegen ihrer Pünktlichkeit, Sauberkeit und Sicherheit. Seit einigen Jahren aber nach der Privatisierung war nach und nach eine Verschlechterung in jeder Hinsicht zu verspüren.

Ich sehe, dass die Bahn zugrunde gerichtet wird. Früher war das Ziel der Bahn eine gute Dienstleistung für die Bevölkerung anzubieten. Mit der Privatisierung hat sie sich davon verabschiedet. Als Konzern verfolgt sie das Ziel der Profitmaximierung, und dies erreicht sie durch die „minimale Kostenkombination“. Das heißt Maximierung des Gewinns durch Personalabbau und Steigerung der Arbeitsintensität. Die Kosten für den Erhalt der Infrastruktur werden minimiert, indem man sie verkommen lässt. Bahnhöfe und andere Immobilien werden verkauft, um die Flächen lukrativ auszuwerten. Alle Bahnkunden kennen den Ärger über geschlossene Aufenthaltsräume in heruntergekommenen Bahnhöfen ohne Personal.

Aber es gibt noch Schlimmeres! Denn das Prinzip der minimalen Kostenkombination kennt keinen Halt, wenn es um Gewinn geht. Für profitable Immobiliengeschäfte wird auch ein genial funktionierender Bahnhof zerstört, und die Lebensqualität der Stadt Stuttgart.

Sotirios Pantelidis, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball