Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Karlsruhe

Karlsruher SC muss 30 000 Euro Geldstrafe zahlen

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC muss wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans bei drei Partien eine Geldstrafe von insgesamt 30 000 Euro zahlen.

27.01.2017
  • dpa/lsw

Karlsruhe.  Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag.

Beim baden-württembergischen Duell mit dem VfB Stuttgart am 30. Oktober fiel der Fanblock nach DFB-Angaben mit einem «verunglimpfendem Inhalt» auf einem Plakat auf. Am 27. November sollen KSC-Anhänger beim 1. FC Kaiserslautern den Spielbeginn verzögert haben, weil sie Feuerwerkskörper entzündeten. Bereits am Eingang sollen sie Rauchpulver abgebrannt haben.

Außerdem bestrafte das Sportgericht Vorfälle beim Auswärtsspiel in Dresden zwei Wochen später. Dort wurde im Gästeblock Pyrotechnik gezündet. Es kam auch zu Auseinandersetzungen zwischen Zuschauern auf der einen und Ordnern und Polizei auf der anderen Seite.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.01.2017, 15:43 Uhr | geändert: 27.01.2017, 15:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball