Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Harsche Kritik am Kahlschlag oberhalb der B28

„Katastrophe für das Landschaftsbild“

Rund 40 Meter von der B 28 den Hang hinauf haben am Wochenende Arbeiter den Wald gerodet – ein Kahlschlag, der viele Pendler in seinem Ausmaß überrascht.

09.10.2012

Von Jonas Bleeser

Forstarbeiten im Burgholz: B 28 voll gesperrt

© Ziehe 01:49 min

Tübingen. Das Landratsamt begründete den massiven Einschlag so: Aus Sicherheitsgründen sei beim Bäumefällen eine aufwendige Vollsperrung nötig, was den Verkehr beeinträchtigt. Deshalb wird jetzt auch Gehölz beseitigt, das sonst in drei Jahren durch Schnee- oder Windbruch Autofahrer gefährden könnte.

Die für Tübingen und Kusterdingen zuständigen ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten des Kreises Karl Heinrich Ebert und Wilhelm Binder dagegen kritisieren den Kahlschlag scharf. „Das ist vom Landschaftsbild her eine Katastrophe“, urteilte Binder, nachdem er sich vor Ort ein Bild gemacht hatte.

Er hätte zu einem abgestuften Einschlag in mehreren Jahren hintereinander geraten – wäre er gefragt worden. Denn dann hätte der unterschiedliche Bewuchs auf den Freiflächen idealen Lebensraum für Vögel und Insekten geboten. Binder empfiehlt den Straßenbauern eine Fortbildung bei der Akademie für Natur und Umweltschutz. Da keine ausgewiesenen Schutzgebiete betroffen sind, wurde Binder ebenso wenig konsultiert wie sein Tübinger Kollege Ebert.

Der Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft der Naturschutzbeauftragten im Regierungsbezirk vertritt die Ansicht, „dass es sich hier um ein ausgesprochen negatives Beispiel bezüglich der natur- und artenschutzorientierten Gehölzpflege an Böschungen handelt“. Ebert befürchtet außerdem, „dass solche Kahlschläge Folge der Verkehrssicherungspflicht und einer übertriebenen Risikovermeidungskultur sind“.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
9. Oktober 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Oktober 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen