Loßburg · Nahversorger

Kaufkraft im Ort halten

Mit Aldi und dem Drogeriemarkt DM hat Loßburg zwei Einkaufsmagneten direkt an der Bundesstraße – die derzeit allerdings noch saniert wird.

22.09.2022

Von NC

DM-Filialleiterin Tamara Kalmbach (rechts) durchschnitt mit Bürgermeister Christoph Enderle dasEröffnungsband. Bild: Gemeindeverwaltung Loßburg

DM-Filialleiterin Tamara Kalmbach (rechts) durchschnitt mit Bürgermeister Christoph Enderle das Eröffnungsband. Bild: Gemeindeverwaltung Loßburg

Fast eine Punktlandung schafften Aldi und der Drogeriemarkt DM mit der Eröffnung ihrer Märkte in Loßburg. Ende Sommer lautete die vorsichtige Prognose. Am Donnerstag war es so weit; am Morgen öffneten die beiden Märkte erstmals ihre Türen. Am Abend zuvor gab es schon mal eine kleine Einweihungsfeier für Anlieger, Nachbarn und Gemeinderäte.

Bürgermeister Christoph Enderle erklärte in seiner kurzen Ansprache diesen Tag kurzerhand zum neuen „Feiertag in Loßburg“. Schon seit 2015 gab es Überlegungen, weitere Einzelhandelsgeschäfte, vor allem einen Lebensmitteldiscounter, aber auch einen Drogeriemarkt in dieser zentral gelegenen Ortslage anzusiedeln.

Überraschend habe sich dann Christof Hake von Aldi Süd aus Rastatt im Jahr 2017 bei ihm gemeldet, berichtete Enderle. Hake wollte genau an dieser Stelle einen Lebensmittelmarkt errichten, allerdings waren die erforderlichen Grundstücke damals nicht im Eigentum der Gemeinde.

Erste Entwürfe wurden bereits 2018 angefertigt, solche Bauvorhaben brauchen aber eine detaillierte Vorbereitungs- und Planungsphase, schreibt die Gemeinde in ihrer Pressemitteilung. Die Baugenehmigung wurde 2020 erteilt. Am Donnerstag war trotz erschwerter Bedingungen durch die Sanierung der Bundesstraße 294 alles fertig. „Loßburg hat eine hohe Kaufkraft“, sagte Enderle und an die Vertreterinnen und Vertreter von Aldi und DM gewandt: „Sie werden Ihre Entscheidung nicht bereuen.“

Filialentwickler Vasilios Litrivis von Aldi Süd mit Sitz in Rastatt erklärte: „Die Nachbarn und Anlieger haben einen langen Leidensweg hinter sich, mit viel Lärm und vielen Ungewissheiten.“ Daher freue er sich sehr, dass sie an diesem Abend so zahlreich erschienen waren. Die Leiterin der DM-Filiale Tamara Kalmbach zeigte sich überzeugt, dass die Kaufkraft nun in Loßburg bleibt und führte stolz ihre Filiale als eine der modernsten vor.

Drogeriemarkt mit Abholstation

Die Loßburger DM-Filiale hat eine der ersten autonomen Abholstationen des Unternehmens. Direkt im Eingangsbereich können Kunden rund um die Uhr abholen, was sie online bestellt haben. Der Zugang funktioniert über einen Code, der auf dem Handy oder ausgedruckt mitgebracht wird.

Während es sich die Gäste am Mittwochabend bei einem Imbiss schmecken ließen, führte Tamara Kalmbach interessierte Besucher hinter die Kulissen. Dort gibt es farbig abgegrenzte Bereiche: Gelb für die Anlieferung, Blau markiert die Abstellflächen, Wege und Fluchtwege sind grau. Alle Pappkartons verschwinden in einer großen Presse, die sogleich die fertigen Rollen zum Abtransport auswirft.

Bei Aldi waren am Mittwoch noch einige Regale leer, Marktleiterin Simone Müssigmann und ihr Team mussten eine Nachtschicht einlegen, um die Frischware einzufüllen. Die Verkaufsfläche ist im angesagten Industriedesign gehalten. Große, übersichtliche Regale sind mit den Eigenmarken von Aldi, aber seit einigen Jahren auch mit vielen Fremdmarken gefüllt.

Backwaren von Ziegler

Die Preisetiketten werden digital direkt von der Zentrale aus angesteuert. Das Backwarensortiment liefert die Bäckerei Ziegler aus Schopfloch. Auf dem rund 8000 Quadratmeter großen Grundstück stehen den Kundinnen und Kunden 85 Stellplätze zur Verfügung, jeweils vier davon für Menschen mit Einschränkungen und für Familien. An zwei E-Ladestationen können Elektrofahrzeuge aufgeladen werden. 24 Stellplätze für Fahrräder sind vorhanden.

Aldi hat knapp 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche, dm kommt auf 750 Quadratmeter. Das Gebäude ist mit Wärmepumpen zur Beheizung und zur Kühlung ausgestattet. Für den Anschluss an das Stromnetz hat die Gemeinde eigens eine Trafostation errichtet.

Die Märkte sind von Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr
geöffnet.

Zum Artikel

Erstellt:
22.09.2022, 18:52 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 40sec
zuletzt aktualisiert: 22.09.2022, 18:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen