Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Lang ungehört

Kaysers „Missa Pastoritia“ in St. Johannes

Tübingen. Vielleicht wussten es nicht alle Besucher, aber beim katholischen Festgottesdienst in der Kirche St. Johannes am Donnerstagvormittag erklang ganz besondere Musik von der Empore. Das Kammerorchester Sankt Johannes und die Johanneskantorei Tübingen unter der Leitung von Wilfried Rombach spielten die Missa Pastoritia von Isfrid Kayser (1712 - 1771).

27.12.2014

Kayser gehörte dem Orden der Prämonstratenser an und war in der Abtei Marchtal für die Kirchenmusik verantwortlich. Sein Schaffen stand daher zumeist in unmittelbarem Zusammenhang mit den Anforderungen dieses klösterlichen Amtes. Aber auch aus anderen Städten erhielt er Kompositions-Aufträge.Zeit seines Lebens beschäftigte sich Kayser mit der Erforschung, Perfektionierung und Verbreitung barocker...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball