Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Kein Landtags-Vizepräsident für AfD

Die Alternative für Deutschland (AfD) bekommt endgültig keinen Stellvertreterposten des künftigen Landtagspräsidenten.

22.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das sei die Folge einer Vereinbarung, auf die sich die anderen vier Fraktionen verständigt hätten, bestätigte ein Sprecher der Grünen-Fraktion einen Bericht der «Stuttgarter Zeitung» (Freitag). Danach wird das Präsidium verschlankt; es soll im nächsten Parlament nur noch einen statt zwei Stellvertreter des Präsidenten geben. Während die CDU dem Bericht zufolge eher den Spareffekt in den Vordergrund stellen möchte, geht es etwa den Grünen eher darum, die AfD nicht aufzuwerten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.04.2016, 06:22 Uhr | geändert: 21.04.2016, 21:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Bürgermeisterwahl im ersten Anlauf entschieden Christian Majer holt in Wannweil auf Anhieb knapp 60 Prozent
Klarer Sieg fürs Aktionsbündnis: Kein Gewerbe im Galgenfeld 69,6 Prozent beim Bürgerentscheid: Rottenburg kippt das Gewerbegebiet Herdweg
Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Wannweil Jetzt muss er Kante zeigen
Warentauschbörse Stetes Kommen und Gehen
Amtsgericht Horb verhandelt Cannabis-Besitz Hanfkekse aus eigenem Anbau
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball