Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Öschingen

Keine weitere Hangsicherung

Nach den Rutschungen am Dachslochberg Anfang Juni 2013 wurde der Hang oberhalb der Landhaussiedlung aufwendig gesichert. Doch auch im westlich der Landhaussiedlung gelegenen Wohngebiet Auchtert beklagten sich Bewohner über Risse in den Wänden ihrer Häuser, die nach dem Hangrutsch entstanden waren.

09.07.2014
  • ST

Öschingen. Die Stadt plant allerdings keine weiteren Maßnahmen zur Sicherung von Hängen in Öschingen. Das teilte Oberbürgermeister Michael Bulander diese Woche mit: „Derzeit werden wir nichts unternehmen.“

Die Würzburger Geografin Birgit Terhorst, die seit zwei Jahrzehnten in der Region forscht, hatte nach dem Hangrutsch vom vergangenen Jahr mehrfach in der Presse darauf hingewiesen, dass auch für das Gebiet Auchtert die Gefahr eines Hangrutschs bestünde. Die Stadtverwaltung hält es hingegen nicht für notwendig den Hang oberhalb des Auchtert auf ähnliche Weise zu sichern, wie denjenigen oberhalb der Landhaussiedlung. Mössingen bezieht seine Gutachten vom Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Freiburg. Eine Gefahr wie in der Landhaussiedlung sieht das Landesamt im Auchtert nicht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball