Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Minderjährige haben Brand ausgelöst

Kinder haben zum zweiten Mal in einer Woche Feuer verursacht

Das Feuer in einer Münzdorfer Scheune bei Hayingen ist am Samstag von zwei Jungen ausgelöst worden. Es ist das zweite Mal innerhalb einer Woche, dass Kinder große Schäden durch Brände verursacht haben.

11.08.2014
  • Thomas de Marco

Reutlingen. Wie die Polizei nun bestätigt, haben zwei zehn- und elfjährige Jungen den Scheunenbrand in Münzdorf fahrlässig gelegt (wir berichteten). Die beiden strafunmündigen Kinder haben den Eltern und auch der Polizei gegenüber eingeräumt, in der unverschlossenen Scheune eine Strohfackel gebastelt und mit einem Feuerzeug entzündet zu haben. Dabei gerieten die Strohballen in Brand.

Das Feuer hatte sich so rasend schnell ausgebreitet, dass sich die Jungen gerade noch rechtzeitig ins Freie retten konnten und unverletzt blieben. In der vollständig niedergebrannten Scheune wurden mehrere Maschinen zur Holzbearbeitung, eine Ballenpresse sowie Strohballen und Brennholz vernichtet. Die Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach im Wert von etwa 80.000 Uhr wurde ebenfalls zerstört. Der Gesamt-Schaden wird auf 120.000 Euro geschätzt.

Damit haben Kinder zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche einen Brand mit hohem Schaden im Kreis Reutlingen ausgelöst. Zuvor hatte ein Vierjähriger in Dettingen/Erms mit dem Feuerzeug in der Wohnung seines Opas gezündelt. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 150.000 Euro.

Doch wer haftet eigentlich, wenn Minderjährige einen Schaden verursachen? Zunächst gehe die Haftung auf den Aufsichtspflichtigen über, also auf die Eltern oder andere Personen, die diese Pflicht übernommen haben, erklärt Sabine Schaffrath, Pressesprecherin der Allianz München. Denn Kinder unter sieben Jahren sind gar nicht und zwischen sieben und 18 Jahren nur beschränkt deliktfähig. Diese Deliktfähigkeit hat nichts mit der Strafmündigkeit zu tun, die regelt, dass gegen Jugendliche ab 14 Jahren ein Strafverfahren eingeleitet werden kann, erklärt Peter Dworschak von der Württembergischen Versicherung in Stuttgart.

Wer zahlt, wenn Kinder zündeln?

Wird den Kindern, die einen Brand verursacht haben, Vorsatz nachgewiesen, dann zahlt die Haftpflichtversicherung nicht. Das prüfe zunächst die Versicherung, im Zweifelsfall müsse ein Gericht diese Frage klären, sagt Schaffrath. Vorsatz sei jedoch bei einem Kind kaum nachzuweisen, betont Dworschak.

Die Haftpflichtversicherung der Eltern zahlt, wenn diese ihre Aufsichtspflicht verletzt haben oder das Kind fahrlässig gehandelt hat: „In diesem Fall kommt die Privat-Haftpflichtversicherung für den Schaden auf, den das Kind angerichtet hat. Wurde die Aufsichtspflicht nicht verletzt, leistet die Versicherung keinen Schadensersatz – wehrt aber die unberechtigten Ansprüche des Geschädigten ab“, heißt es bei der Allianz.

Die Frage der Aufsichtspflichtverletzung sei aber „eine ganz schwierige Kiste“, sagt Schaffrath. „Das muss ganz genau geklärt werden – vor allem, wenn der Schaden so hoch ist.“ Deshalb nehme ihre Versicherung nach einer Schadensmeldung der Eltern erst Kontakt zur Polizei auf und versuche, sich anhand der Ermittlungsakte selbst ein Bild zu machen. So verfährt auch die Württembergische Versicherung, erklärt Dworschak.

Beide Unternehmen raten dazu, ein private Haftpflicht abzuschließen – zur Schadensersatzleistung oder auch zur Abwehr von Ansprüchen, erklärt die Allianz. „Ein Bedarf besteht von Geburt an“, sagt Dworschak.

Kinder haben zum zweiten Mal in einer Woche Feuer verursacht
Hohen Sachschaden verursachte das Feuer in Münzdorf.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball