Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heilbronn

Kinderporno-Skandal: Pfleger wusste schon früher Bescheid

Im Heilbronner Fall eines in Missbrauchs- und Kinderporno-Vorwürfe verstrickten ehemaligen Kindergartenleiters gerät die Kirche immer weiter in Erklärungsnot.

14.03.2018
  • dpa/lsw

Heilbronn. Wie der mit der Aufklärung beauftragte Pfarrer Matthias Treiber sagte, wusste der für die Kindergärten zuständige Kirchenpfleger wohl bereits seit Sommer 2017 von den Vorwürfen gegen den Erzieher. Bislang hieß es bei der Landeskirche, die ersten Infos stammten aus dem November, danach habe man sofort gehandelt. Warum der Kirchenpfleger über Monate nichts tat, müsse aufgeklärt werden, sagte Treiber. Er habe seine Verantwortung für 24 kirchliche Kindergärten abgegeben.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.03.2018, 11:06 Uhr | geändert: 13.03.2018, 06:20 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball