Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kindheitsdrama siegt beim Cine Latino
Filmfestival

Kindheitsdrama siegt beim Cine Latino

Das spanische Drama „Estiu 1993“ (Sommer 1993) hat den Publikumspreis beim 24. Filmfest Cine Latino gewonnen.

26.04.2017
  • che

Der autobiografische Film der Regie-Debütantin Carla Simón erzählt mit großer Sensibilität von einem sechsjährigen Mädchen, das nach dem Tod seiner Mutter in eine neue Familie verpflanzt wird. Die Regisseurin bedankte sich am Mittwochabend bei der Preisverleihung im Kino Museum per Videobotschaft aus Buenos Aires für die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung.

Nach Schätzungen der Veranstalter vor dem letzten Festivaltag blieb die Zuschauerzahl, alle vier Spielorte (Tübingen, Stuttgart Freiburg und Reutlingen) zusammengerechnet, konstant. In Tübingen gab es allerdings einen leichten Rückgang um etwa 10 Prozent auf 4100 Besucher, was Pressesprecherin Kathrin Frenz auf die geringere Zahl an Vorstellungen und ein etwas geringeres Interesse am Rahmenprogramm zurückführt.

Gelohnt hat sich offenbar der erste Cine-Latino-Abstecher nach Reutlingen, wo im Kino Kamino vier Festivalfilme gezeigt wurden. „Das Programm kam sehr gut an und brachte neues Publikum zu uns“, freut sich Kamino-Geschäftsführer Andreas Vogt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.04.2017, 20:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige