Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Kirchen-Streit um Kehrwoche endet mit Vergleich

Der gerichtliche Streit um die Kosten für die Gehwegreinigung vor den evangelischen Innenstadtkirchen ist mit einem Vergleich zu Ende gegangen.

26.04.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Die Kirche bekommt mehr als die Hälfte der Gebühren zurück, die ihr von der Stadt für das Jahr 2014 in Rechnung gestellt worden waren. Dafür akzeptiert die Kirche, dass städtische Mitarbeiter vor einigen ihrer Haustüren fegen und dies Gebühren kostet. Den Vergleich hatte das Verwaltungsgericht vorgeschlagen. Bescheide auf Grundlage der seit 2016 gültigen - in wesentlichen Teilen veränderten - Gebührenordnung würden beglichen, versicherten die Kirchenvertreter. Die Kirche hatte sich geweigert, die aus ihrer Sicht deutlich zu hohen Gebühren für 2014 zu zahlen. Nach Beschwerden hatte die Stadt die Reinigung an sich gezogen und der Kirche für acht Monate gut 20 000 Euro in Rechnung gestellt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.04.2017, 17:00 Uhr | geändert: 26.04.2017, 13:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball