Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schwäbisch Gmünd

Kirchenmusik-Festival bietet mehr als Hörgenuss

Musik als «Erlebnis für alle Sinne des Menschen» - das wollen die Veranstalter des Festivals Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd bieten.

22.03.2018
  • dpa/lsw

Schwäbisch Gmünd. Deshalb steht die 30. Ausgabe unter dem Motto «Mit allen Sinnen», wie das städtische Kulturbüro am Donnerstag mitteilte. Vom 13. Juli bis zum 5. August treten demnach internationale Interpreten aus Ländern von Kanada bis Japan in der alten Stauferstadt auf.

Die Bandbreite der 42 Veranstaltungen reicht vom Eröffnungs-Event mit Martin Bukovsek als Artist am Vertikaltuch über ein «Duftkonzert» mit der französischen Jazz-Legende Michel Godard und eine Tanz-Performance nach Charles Chaplin bis zum «opulenten Raumklang-Erlebnis» mit dem Dresdner Kammerchor und Barockorchester.

Den mit 5000 Euro dotierten Preis der Europäischen Kirchenmusik 2018 verleiht Oberbürgermeister Richard Arnold (CDU) in diesem Jahr an den Gregorianik-Experten Godehard Joppich, der Pionierarbeit bei der Erforschung und Interpretation des Gregorianischen Chorals leistete. Sieben Konzerte werden für das Hörfunkprogramm SWR2 aufgezeichnet. Erwartet werden rund 14 000 Besucher.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.03.2018, 13:49 Uhr | geändert: 22.03.2018, 13:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball