Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rottenburg

Kirchensteuer: Diözese Rottenburg-Stuttgart erreicht Rekord

Das Bistum Rottenburg-Stuttgart hat so viel Kirchensteuer zur Verfügung wie noch nie.

28.11.2016
  • dpa/lsw

Rottenburg. Im vergangenen Jahr verzeichnete die katholische Kirche 529,5 Millionen Euro - gut 45 Millionen Euro mehr als ursprünglich angenommen. Das teilte der Sprecher des Diözesanrates, Johannes Warmbrunn, am Montag in Rottenburg mit. Der Grund für den Zuwachs liege insbesondere in der guten wirtschaftlichen Entwicklung und in den Lohnsteigerungen bei den Kirchensteuerzahlern.

Der Überschuss wird nach Angaben der Diözese unter anderem für die Flüchtlingshilfe und die Bekämpfung von Fluchtursachen (16 Millionen Euro) sowie für die Stiftung Katholische Freie Schule (9 Millionen Euro) und für die Unterstützung von Familien (7 Millionen Euro) ausgegeben. Die Diözese habe 2015 mehr Zugänge an Kirchenmitgliedern verzeichnet als Abgänge, hieß es. Zurückzuführen sei dies etwa auf die Zuwanderung von Katholiken mit ausländischer Staatsbürgerschaft und von Kirchenmitgliedern aus anderen Bundesländern.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.11.2016, 14:04 Uhr | geändert: 28.11.2016, 13:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball