Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Derendingen weiter sieglos

Kirchentellinsfurts Torjäger schlagen eiskalt zu

In der Fußball-Bezirksliga hadert der TV Derendingen mit seiner Chancenauswertung, die gegen den TB Kirchentellinsfurt einen Punktgewinn kostete.

06.09.2012
  • MORITZ HAGEMANN

Derendingen. TBK-Coach Peter Slavic bewies ein gutes Näschen: Erstmals in der jungen Saison ließ er seine beiden Torjäger Tim Hahn (aus Dettingen/Erms) und Dominik Kauffmann, die vergangene Spielzeit zusammen 57 Mal trafen, von Beginn an gemeinsam stürmen. Hahn war es, der aus 20 Metern in den Winkel traf (61.), bevor der TBK überhaupt eine nennenswerte Torchance auf dem Zettel stehen hatte. „Es ist frustrierend“, sagte Derendingens Pressewart Helmut Thurner, „wir investieren so viel, bestimmen das Spiel und machen aber unsere Dinger nicht rein.“ Benjamin Schäfer vorzog ab (32.), ehe TBK-Keeper Christoph Schneck gegen Simon Gegier (32.) und einen Kopfball von Benjamin Klett (42.) reagierte. Nach der Führung konterte der TBK eiskalt, so auch in Minute 71, als Kauffmann zum 2:0 traf. Der Angreifer spielte da schon mit Turban – Derendingens Manuel Binder musste nach dem Zusammenprall (10.) raus und genäht werden.

TV Derendingen: Lange, Braun (77. Fröhlich), Wiemann, Klett, Geiger, Schelle (84. Cuttaia), Bechtold, Gegier, Schäfer, Binder (11. Arfaoui), Evers.

TB Kirchentellinsfurt: Schneck, Wagner (64. Lock), Caliendo, Tiedjens, Kalbfell, Bierlmeier, Kauffmann (79. Alkan), Rosa, Hahn, Leibssle, Sauter.

Kirchentellinsfurts Torjäger schlagen eiskalt zu
Auch eine Platzwunde kann ihn nicht stoppen: TBK-Stürmer Dominik Kauffmann (Mitte) traf zum 2:0. Bild: Ulmer

In der zweiten Nachholpartie des ersten Spieltages siegte der TSV Glems überraschend beim SV Croatia Reutlingen mit 3:2 (2:1) und feierte damit seinen ersten Saisonsieg. Federico Decortes (10.) schoss die Kroaten gar noch in Führung, doch Fadil Aliu (18.) und Andreas Kern (28.) trafen für Glems noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Mert Tüzün (70.) für den letztjährigen A2-Meister. Der verwandelte Elfmeter von Ivo Kikic (90.) war nur noch Ergebniskosmetik.
SV Croatia Reutlingen: Hailfinger, Rufrano, Marko Blazevic, Tomic, Kikic, Yilmaz, Andacic, Josipovic, Decortes, Carnevale, Bennardo.
TSV Glems: Da Costa, Sassano, Albay, Abdallah, Kern, Stiefel, Aliu, Tücün, Eyisu, Basaran, Cutruneo.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball