Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

OB-Wahl

Klare Aussage

Drei Tübinger OB-Kandidaten diskutierten auf dem ersten Wahlpodium.

15.09.2014

So mancher Tübinger Bürger wird wohl verdutzt gestutzt haben. Laut TAGBLATT-Bericht über das erste Wahlpodium plädierte der Tübinger Oberbürgermeister vehement für das Stadtbahnprojekt: „Die Stadtbahn sei nicht für die Tübinger, sondern für die Pendler von außerhalb.“ Das ist eine klare Aussage. Ob die aufgeweckten Tübinger – die es nun amtlich haben, dass die geplante Stadtbahn nicht für sie, sondern für andere ist – bei der bevorstehenden Oberbürgermeisterwahl für einen Kandidaten votieren werden, der eine Stadtbahn bauen lassen will, die nicht für seine „eigenen“ Bürger ist?

Friedrich Linnemann, Kusterdingen

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
15. September 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. September 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort