Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball-Bezirkspokal

Klasse der Einzelspieler entscheidet

Der Kreisligist Herzogsweiler hat sich mit 2:0 – und viel Mühe – gegen Dettlingen durchgesetzt.

05.04.2017
  • mwi

SG Dettlingen-Bittelbronn – SG Herzogsweiler-Durrweiler 0:2 (0:2). Bereits in der 9. Minute brachte Patrick Stoll den A-Ligisten aus Herzogsweiler in Führung, Sicherheit hat das dem Spiel der Gäste aber nicht verliehen. Schon vor dem Treffer lief der Dettlinger Laurin Schmid allein auf Torwart Benjamin Joswig zu – scheiterte aber an diesem. „Da darf der Torwart eigentlich gar keine Chance mehr kriegen, an den Ball zu kommen“, sagte Mannschaftsbetreuerin Manuela Abberger.

Als in der 22. Minute Herzogsweiler Stürmer Juvian Tschemeni Emagni nach Nachtreten mit Rot vom Platz flog, war vom Klassenunterschied erst recht nichts mehr zu spüren. Dettlingen-Bittelbronn konnte mit dem Tabellenführer der A1 mithalten, umso ärgerlicher der zweite Gegentreffer, dieses Mal durch Raphael Stoll kurz vor der Pause (42.).

Direkt nach der Pause hatte Dettlingens Kapitän Kocheise mit einem Freistoß-Hammer die Chance auf 1:2 zu verkürzen. Sein Schuss ging jedoch knapp am Pfosten vorbei. Gleich darauf der nächste Dämpfer für die Gastgeber: Sander Buiys wurde vom Schiedsrichter mit Gelb-Rot vom Platz geschickt, ausschlaggebend war bei der zweiten Gelben wohl nicht das Foul, sondern das anschließende Meckern.

Herzogsweiler stellte sich zunehmend hinten rein und beschränkte sich im weiteren Verlauf aufs Kontern, war mit den schnellen Stürmern aber stets gefährlich. Der Heimmannschaft fiel keine Lösung ein, ein Tor blieb dem mutigen Underdog verwehrt. „Wir hätten nochmal 90 Minuten spielen können, wir hätten wohl nicht getroffen“, so Abberger. „Herzogsweiler hatte einfach die besseren Einzelspieler und war vor dem Tor eiskalt.“

SG Dettlingen-Bittelbronn: März, Hagenlocher, Rapp, Dominik Schmid, Kocheise, Schlotter, Gugel, Siegert, Glaser, Trick, Laurin Schmid.

SG Herzogsweiler-Durrweiler: Joswig, Großhans, Züfle, Heggenberger, Mäder, Patrick Stoll, Raphael Stoll, Gall, Yaghobian, Schoch, Tschemeni Emagni.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.04.2017, 21:06 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball