Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kommentar · Doppelhaushalt

Kleine Großstadt, große Sorgen

„Ist Reutlingen das Sorgenkind?“, fragte die Industrie- und Handelskammer dieser Tage. Vor allem bei der Gewerbesteuer schneidet Tübingen im Vergleich zu Reutlingen nämlich deutlich besser ab. Und Oberbürgermeisterin Barbara Bosch wird nicht müde zu betonen, dass Reutlingen zwar die Infrastruktur einer Großstadt vorhalten müsse, aber die Einnahmen einer Kleinstadt habe.

26.09.2014

Von Uschi Kurz

Was ihr heftige Sorgen bereitet: Obwohl die Einnahmen besser sind als vor zwei Jahren, werden sie auch im kommenden Doppelhaushalt nicht annähernd ausreichen, die steigenden Ausgaben aufzufangen.Weil mittlerweile überhaupt keine Luft mehr drin ist, orientierten sich der neue Finanzbürgermeister Alexander Kreher und sein Team bei den Budgetansätzen nicht wie üblich an den Plandaten, sondern am Rec...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
26. September 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. September 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen