Mühringen · Historie

Kleiner Wald, große Geschichte

Nach der Verleihung der Halsgerichtsbarkeit Anfang des 17. Jahrhunderts gelangte das Mühringer „Galgawälle“ zu einigem fragwürdigen Ruhm.

05.05.2021

Von Philipp Eichert

Anders als in anderen Teilorten wurde das Mühringer „Galgawälle“ nie ein eigenes Gewann, sondern blieb bis heute Teil der „Bergwie-senäcker“. Der unübersehbare und heute bewaldete Hügel links neben der Straße von Mühringen nach Nordstetten schließt unmittelbar an das Gewerbegebiet „Hohenmühringen“ an, ohne Teil davon zu sein. Die traurige Berühmtheit des „Galgawälles“ ist seit Jahrhunderten dokum...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Mai 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Mai 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen