Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Kleinkindbetreuung im Land stärker gefördert

Das Land fördert die Betreuung von Kleinkindern mit mehr Geld als bisher.

04.03.2018

Von dpa/lsw

Tagesmütter mit Kindern im Sitzkreis. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Die Zuweisungen des Landes zur Kleinkindbetreuung werden in diesem Jahr erstmals deutlich über 900 Millionen Euro liegen», teilte das Finanzministerium am Sonntag in Stuttgart mit. 2019 werde sich das Land voraussichtlich mit mehr als einer Milliarde Euro an den Betriebskosten beteiligen. Um den Ausbau der Betreuung von Unter-Dreijährigen voranzubringen, hatten sich Land und kommunale Landesverbände demnach 2011 darauf verständigt, dass das Land sich in größerem Umfang an den Betriebskosten beteiligt.

Im Jahr 2016 betrugen die Zuweisungen dem Ministerium zufolge gut 724 Millionen Euro, 2017 waren es rund 824 Millionen Euro. 2018 werden sie auf knapp 932 Millionen Euro steigen. Davon stammen 124 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Den Angaben zufolge wurden 2017 in Baden-Württemberg 89 320 Unter-Dreijährige in einer Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege betreut.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2018, 13:36 Uhr
Aktualisiert:
4. März 2018, 13:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. März 2018, 13:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen