Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kähne gegen Kohle

Klimapiraten protestieren gegen Kraftwerksbau

„Auf dem Strom der Zeit“ ist das Motto der Klimapiraten – am Samstag wählten die Aktivisten den Tübinger Neckar für den Protest gegen das Kraftwerk Brunsbüttel.

17.10.2010
  • Fabian Ziehe

Ein schwarzes Folien-Rechteck zwischen Stocherkähnen samt zwei Booten als Schornstein, dieses Ensemble verwandelte sich in ein symbolisches Windrad mit Kanus als Rotorblättern: 20 Aktivisten mahnten mit der Performance bei der Tübinger Neckarbrücke die Energiewende an. Die Zuschauer rätselten noch über die Symbolik, als per Megafon die Forderungen konkretisiert wurden: Die Tübinger Stadtwerke sollten von der Beteiligung am Kohlekraftwerk in Brunsbüttel Abstand nehmen.

„Wir fordern eine schnelle Energiewende“, sagte Julia Schnurr. Die 26-jährige Medizinstudentin ist Mitglied der neuen Regionalgruppe der Klimapiraten, die sich im August bei einem Treffen in Tübingen gebildet hat.

Die bundesweite Kampagne will mit dezentralen Aktionen die Stadtwerke, die an Südweststrom beteiligt sind, vom Projekt in Brunsbüttel abbringen. „Es braucht weder neue Kernkraft- noch Kohlekraftwerke“, sagte Schnurr. Verschiedene Berechnungen, etwa von Greenpeace, zeigten, dass Deutschland bis 2050 voll auf erneuerbare Energie umsatteln könne.

Im „blau-machenden“ Tübingen mit dem Grünen-OB Boris Palmer passe ein Kohlekraftwerk „nicht ins Konzept“, so Schnurr. Die Performance war die erste Protestaktion der Regionalgruppe. Das miese Wetter ignorierten die Aktivisten: „Klimapiraten lassen sich von Nieselregen nicht schrecken“, sagte Schnurr.

Klimapiraten protestieren gegen Kraftwerksbau
Den Kraftwerksblock aus schwarzer Plane, den Schornstein aus Kähnen: Das Arrangement bei der Tübinger Neckarbrücke, das einen Kohlemeiler symbolisierte, formten die Aktivisten in ein Windrad um – ein Plädoyer für die Energiewende.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball