Fußball-Bundesliga

Klinsmanns Team düpiert Leverkusen

Hertha BSC Berlin feiert bei schwacher Bayer-Elf den zweiten Sieg in Folge. Rekik erzielt den entscheidenden Treffer.

19.12.2019

Von dpa

Leverkusen. Jürgen Klinsmann darf nach einem Überraschungssieg auf ein sorgenfreies Weihnachtsfest mit Hertha BSC hoffen. Im vierten Spiel unter dem früheren Bundestrainer gewannen die Berliner mit 1:0 (0:0) bei Bayer Leverkusen. Nach sieben Punkten aus den vergangenen drei Partien ist das Tabellen-Mittelfeld für Klinsmann in greifbare Nähe gerückt. Abwehrchef Karim Rekik (64.) erzielte vor 24 472 Zuschauern in einem insgesamt schwachen Spiel den Siegtreffer für diszipliniert auftretende Berliner. Leverkusen kassierte dagegen den nächsten Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Qualifikation.

Die Hertha spielte defensiv stark. lauerte auf Fehler und Konter. Wenn die Berliner die seltene Chance dazu bekamen, wurde es gefährlich: Javairo Dilrosun verpasste die Führung nur um Zentimeter (21.).

Leverkusen war über weite Strecken überlegen. Die Werkself machte aber zu wenig aus ihren Möglichkeiten. Wenn ein Bayer-Profi in Abschlussposition kam, schmissen sich mehrere Berliner dazwischen – oder Keeper Rune Jarstein war zur Stelle. Die Gäste beschränkten sich zwar weiterhin auf die Risikominimierung, waren aber gefährlicher. Dilrosun (57.) verpasste die Führung, Rekik machte es dann besser. Leverkusen drängte im Anschluss nicht energisch genug auf den Ausgleich, die Berliner lauerten auf weitere gefährliche Konter.

Zum Artikel

Erstellt:
19.12.2019, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 36sec
zuletzt aktualisiert: 19.12.2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen