Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stichwort · Säkularismus

Knackpunkt der modernen Türkei

Eines der ersten Gesetze, das die junge türkische Republik nach ihrer Gründung 1923 beschloss, war eine Abrechnung mit einer jahrhundertealten Tradition des Osmanenreiches: Im März 1924 schaffte das Parlament von Ankara das Kalifat ab - einen Titel, der die Sultane zu Anführern aller Muslime erklärte.

27.04.2016
  • AFP

Republikgründer Mustafa Kemal Atatürk wollte den Islam aus dem öffentlichen Leben so weit wie möglich verbannen. Die Türken sollten sich am Westen orientieren. Der Bruch mit der islamischen Vergangenheit sollte bei der Modernisierung der Tükei helfen. Der Islam galt Atatürk als rückwärtsgewandte Kraft, die das Land auf dem Weg in eine bessere Zukunft aufhielt.

Nach Atatürks Tod 1938 sicherte erst das Einparteiensystem und später die Armee die Vorherrschaft der Säkularisten. Das änderte sich 2002 mit dem Regierungsantritt der islamisch-konservativen Partei AKP von Recep Tayyip Erdogan. Er ermöglichte einer neuen Klasse fromm-konservativer Türken sozialen Aufstieg. Die säkularistischen Eliten wurden ersetzt oder entmachtet. Die AKP schaffte das Kopftuchverbot im Staatsdienst und in Universitäten ab, machte den Islam im öffentlichen Leben sichtbarer. Als Staatspräsident zeigt sich Erdogan regelmäßig beim Moschee-Besuch.

Bisher aber hat die AKP nicht am verfassungsrechtlichen Grundsatz des Säkularismus gerüttelt. Auch deshalb sorgt die Forderung von Parlamentspräsident Ismail Kahraman nach einer "religiösen Verfassung" für so viel Wirbel. In der Verfassung ist der Säkularismus in Artikel 2 verankert, Artikel 4 legt fest, dass die Staatsform der Republik, der Säkularismus, die rechtsstaatliche Ordnung und andere Grundsätze unveränderlich sind.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball