Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Komödie „Frau Müller muss weg“ ist ein Lehrstück mit komödiantischem Anstrich für Pädagogen und Elte
Von Hochbegabten und Klassenkaspern

Komödie „Frau Müller muss weg“ ist ein Lehrstück mit komödiantischem Anstrich für Pädagogen und Eltern

Überdurchschnittlich viel Publikum verzeichnete die Aufführung der Komödie „Frau Müller muss weg“ im Kurtheater. Die Inszenierung der Komödie von Lutz Hübner unter der Regie von Kay Neumann in einer Produktion des Euro-Studios Landgraf wollten offensichtlich nicht nur Lehramtsanwärterinnen und Elternvertreter in spe sehen.

29.04.2016
  • Gerhard Keck

Freudenstadt. Auch gestandene Pädagogen schickten sich an, den Realitätsgehalt des Stücks zu prüfen. Zwischen- und Schlussbeifall belegten jedenfalls, dass nicht nur ein Körnchen Wahrheit, sondern ein ganzes Pfund in der Inszenierung steckt.Kaum ein anderes Thema bestimmt den Alltag in den Familien so stark wie die Schule. Tagtäglich spielen sich Tragödien in den vier Wänden ab, Enttäuschung und ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball