Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kontrahenten reichen Schwarzen Peter hin und her
Bald gehen in vielen Filialen von Kaiser's Tengelmann die Lichter wohl komplett aus, denn sie schreiben rote Zahlen. Foto: dpa
Ausverkauf

Kontrahenten reichen Schwarzen Peter hin und her

Tengelmann-Inhaber Karl-Erivan Haub und Rewe-Chef Alain Caparros sind gegensätzliche Persönlichkeiten. Das erschwert die Verhandlungen.

18.10.2016
  • dpa/afp

Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt auf einen Kompromiss in letzter Minute zur Rettung der Arbeitsplätze bei Kaiser’s Tegelmann. Doch die Aussichten dafür scheinen schlecht. Tengelmann hat den Ausverkauf seiner defizitären Supermarktkette eingeleitet. Die Tengelmann-Gruppe als Eigentümerin von Kaiser’s Tengelmann habe am Montag alle Wettbewerber angeschrieben, um Käufer für die gut 100 Filialen in Nordrhein-Westfalen zu suchen, sagte eine Sprecherin. Kaiser’s Tengelmann betreibt Filialen in Nordrhein-Westfalen, im Großraum München sowie in und um Berlin.

Die Verhandlungen sind auch deshalb zäh, weil Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub und Rewe-Chef Alain Caparros nicht miteinander können. Seit Tagen überziehen sich die Manager in Interviews gegenseitig mit Vorwürfen. Haub wirft dem Rewe-Chef „Zerstörungswut“ vor und macht keinen Hehl daraus, dass er die Angebote des Managers zur Rettung von Kaiser’s Tengelmann für schlichtweg „unseriös“ hält.

Caparros wirft Haub seinerseits vor, „sich als Sonnenkönig aufzuführen“ und die Suche nach einer Lösung zu torpedieren. Die Verhandlungen der vergangenen Wochen seien „eine Farce“ gewesen. Dass er nun als Buhmann herhalten soll, sei „eine Schweinerei“, meint der Manager. Und gibt den Schwarzen Peter zurück: „Tengelmann und Edeka haben alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.“

Testosteronkrieg der Häuptlinge

Der Ton, in dem die beiden Topmanager öffentlich übereinander herziehen, ist fast beispiellos in der deutschen Unternehmenspraxis. Der Eindruck drängt sich auf, dass es hier nicht mehr nur um Sachthemen geht, sondern dass hier große Egos aufeinanderprallen. Caparros sprach vom „Testosteronkrieg der Häuptlinge“.

„Der Faktor Mensch spielt in jeder Verhandlung eine große Rolle“, sagt Renate Dendorfer-Ditges, Professorin an der Wirtschaftshochschule EBS und Expertin für Verhandlungsmanagement und Mediation. Das gelte umso mehr für Verhandlungen, die unter den Augen der Öffentlichkeit geführt würden.

Ein Rewe-Sprecher sagte indes, sein Unternehmen sei grundsätzlich weiter an der Übernahme von Kaiser’s-Tengelmann-Filialen interessiert. Konkurrent Edeka wollte sich zu einem möglichen Interesse an Standorten nicht äußern. Haub sagte dem „Handelsblatt“, Edeka habe bei kartellrechtlich unproblematischen Märkten „Vorrang“ vor anderen Interessenten. „Das gebietet alleine der Anstand nach zwei Jahren Zusammenarbeit.“

Detaillierte Marktanalyse

Tengelmann wollte die Supermarktkette eigentlich komplett an Edeka verkaufen. Nach dem Nein des Kartellamts gab Wirtschaftsminister Gabriel dem Geschäft eine Sondererlaubnis. Wegen Klagen von Rewe und weiteren Konkurrenten liegt die Übernahme aber auf unbestimmte Zeit auf Eis.

Dass dabei doch noch eine Übernahme von Kaiser‘s Tengelmann durch Edeka eingefädelt wird, hält der frühere Chef der Monopolkommission, Daniel Zimmer, für ausgeschlossen. Die Behörde habe bei ihrer Untersagung der Übernahme vor zwei Jahren eine „ganz detaillierte Marktanalyse“ vorgelegt, sagte Zimmer. Diese sei eine „sehr gute Grundlage“ für die nun geplante Aufteilung der Kaiser’s-Tengelmann-Filialen zwischen verschiedenen Interessenten. Aus der Kartellamtsanalyse lasse sich ersehen, welche Filialen Edeka problemlos übernehmen könne und welche anderweitig veräußert werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.10.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball