Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kooperation Landespolizei - Bundespolizei wird intensiviert
Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU). Foto: Lino Mirgeler/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Kooperation Landespolizei - Bundespolizei wird intensiviert

Bundespolizei und Landespolizei wollen ihre Zusammenarbeit noch enger abstimmen.

27.01.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das teilte der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Freitag in Stuttgart mit. Die immer größer werden Herausforderungen verlangten, dass die Polizei von Bund und Ländern sich noch intensiver aufeinander abstimmten und systematisch verzahnen müssten. Hier im Südwesten funktioniere das. So wird laut Mitteilung vor allem im Bereich im Kampf gegen die Schleuserkriminalität, des Drogenhandels und gegen Einbrecher gemeinsame Sache gemacht.

Seit rund 15 Jahren besteht eine entsprechende Kooperation. «Störungen der öffentlichen Sicherheit und erkannte Straftaten werden in keiner Weise geduldet und gemeinsam konsequent verfolgt», sagte Peter Holzem, der Präsident der Bundespolizeidirektion Stuttgart. Bei über 500 gemeinsamen Einsätzen konnten im letzten Jahr rund 1700 Straftaten festgestellt werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.01.2017, 14:35 Uhr | geändert: 27.01.2017, 12:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball