Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hobby

Schnelle Kraftprotze auf vier Rädern

Die „Royal Madness Racing“-Schrauber verwandeln in einem Schuppen in Mühlheim Autos in stundenlanger Arbeit zu Rennboliden. Martin Woitas ist damit sogar auf dem Hockenheimring gefahren.

08.11.2018

Von Gerhard Rebmann

Essen, Schlafen, Driften: So in etwa kann man die Leidenschaften der Freunde um Martin Woitas aus Mühlheim beschreiben. Der Mühlheimer und seine Kumpels, allesamt in Handwerksberufen ausgebildet, schrauben fast in jeder freien Minute in einem Schuppen an ihren auffallenden Fahrzeugen, um diese für „battles“, also Wettbewerbe, herzurichten. Zuletzt sammelten die „driver“ (Fahrer) und ihre Helfer E...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
8. November 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. November 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen