Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Kranke Lokführer, verspätete Züge: Unmut über Bahn wächst

Die Deutsche Bahn gerät wegen Zugausfällen und Verspätungen im Regionalverkehr zunehmend unter Druck.

23.10.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Sie müsse umgehend sicherstellen, dass die Missstände im regionalen Schienenverkehr abgestellt werden, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Die Probleme dürften kein Dauerzustand sein. Das Land zahle für die Züge im Schienen-Personennahverkehr viel Geld an das Unternehmen und erwarte, dass die Fahrgäste dafür ein verlässliches Angebot mit pünktlichen, sauberen und sicheren Nahverkehrszügen bekämen.

Wegen der aktuellen Probleme werden die Verantwortlichen der Bahn ab dem kommenden Dienstag zum wöchentlichen Rapport einbestellt, wie ein Sprecher von Hermann ergänzte. Probleme gibt es beispielsweise auf der Strecke zwischen Stuttgart und Aalen oder bei der Verbindung von Würzburg über Heilbronn nach Stuttgart.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.10.2016, 09:57 Uhr | geändert: 23.10.2016, 08:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball