Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar

Kreisräte sollten in die Regiobahn einsteigen

Dass manche in Tübingen über die Trasse einer Stadtbahn diskutieren, ist angesichts der Probleme um das erste Teilstück der Regionalstadtbahn Neckar-Alb skurril. Der Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke von Herrenberg über Tübingen und Reutlingen nach Bad Urach ist sinnvoll, nötig und über alle Parteien hin unstrittig.

16.10.2014
  • Gernot Stegert

Dennoch könnte selbst dieses erste Modul in der nächsten Woche bereits scheitern – und damit die gesamte Regionalstadtbahn auf dem Abstellgleis landen. Wenn nämlich noch nicht einmal die 100 Millionen Euro für das erste von allen gewollte Teilstück aufgebracht wird, dann ist die eine Milliarde Euro für die gesamte Regiobahn so wahrscheinlich wie ein Lottogewinn.Jetzt geht es darum, den Ausba...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball