Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Missstimmung trotz Einigkeit

Kreistag beschließt Etat 2015 ohne Gegenstimmen

Die Beratung dauerte über fünf Stunden, die Wogen schlugen hoch, und zuletzt stand der Kreisetat für 2015 noch einmal auf der Kippe. Die Fraktionen verabschiedeten ihn am Mittwochabend dennoch fast einstimmig mit einer Kreisumlage der Gemeinden von 31,58 Prozent.

10.12.2014

Von Renate Angstmann-Koch

Kreis Tübingen. Es gab keine Gegenstimmen. Bärbel Schmid und Gabriele Dreher-Reeß (Grüne) enthielten sich jedoch. Der Haushaltsplan umfasst gut 8 Millionen Euro mehr als 2014. Über die Hälfte der Einnahmen von fast 219 Millionen Euro wird für die soziale Sicherung gebraucht. Deren Kosten steigen trotz guter Wirtschaftslage stetig. Die größten Posten sind die Eingliederungshilfe für Menschen mit ...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Dezember 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
10. Dezember 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen