Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jugendamt will präsent sein

Kreistag beschloss Familienberatungszentren in den drei Kreisstädten

Das Jugendamt im Landkreis Tübingen will seine Arbeit grundlegend verändern: In Tübingen, Rottenburg und Mössingen sollen im Jahr 2017 Familienberatungszentren entstehen, an die sich Kinder, Jugendliche und Eltern mit Problemen wenden können. Am Mittwoch stimmte der Kreistag dieser „Beratungsoffensive“ bei lediglich einer Enthaltung zu.

21.11.2014

Von Christiane Hoyer

Kreis Tübingen. Kreisjugendamtsleiter Bernd Hillebrand sprach von „einschneidenden Veränderungen“ in der Jugendhilfelandschaft. Diese braucht nach seinen Erfahrungen durch die veränderte Lebenswelt von Familien „niederschwellige und gleichzeitig kompetente Anlaufstellen in der Fläche“. So werde der Beratungsservice für Familien vom „Wächterauftrag“ des Jugendamts, das bei Problemfällen Hilfen zur...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
21. November 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. November 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen