Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Kretschmann: Nach dem Anschlag die Fakten abwarten

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Politik zur Besonnenheit nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt aufgerufen.

23.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Angesichts einer Debatte über Konsequenzen für die Flüchtlingspolitik und die innere Sicherheit sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart: «Ohne die Faktenlage richtig zu kennen, ist es weder sinnvoll noch zielführend, solche Debatten im Ansehen dieses Anschlags zu führen.»

Die Ermittlungen zu dem Anschlag vom Montag mit zwölf Toten liefen auf Hochdruck. «Es ist nicht hilfreich, zeitgleich politisch über alles Mögliche zu spekulieren und verschiedenste Forderungen aufzustellen», sagte der 68-Jährige. «Wenn alle Fakten geklärt sind, werden wir die Ergebnisse analysieren und mit Nachdruck und zielgenau Konsequenzen ziehen.» Natürlich verstärke aber auch Baden-Württemberg jetzt Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Bürger.

Nach dem Anschlag wird vornehmlich im politischen Berlin über mögliche Konsequenzen gestritten. Innenpolitiker von CDU und CSU hatten unter anderem Transitzentren an den Grenzen sowie elektronische Fußfesseln für gefährliche Extremisten gefordert. Bayerns Regierungschef Horst Seehofer (CSU) hatte sich nach dem Anschlag für eine Überprüfung und Neujustierung der Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik ausgesprochen.

Kretschmann sagte, er spüre zu Weihnachten, wie wertvoll der Frieden sei - und wie gefährdet. Es sei wichtig, in so schwierigen Zeiten achtsam und vorsichtig zu sein, sich aber nicht von der Angst leiten zu lassen. «Dazu kann uns das Weihnachtsfest ermutigen.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.12.2016, 11:13 Uhr | geändert: 23.12.2016, 09:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball