Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kretschmann rügt Votum für Wiederanfahren von AKW Beznau
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Foto: Felix Kästle dpa/lsw
Stuttgart

Kretschmann rügt Votum für Wiederanfahren von AKW Beznau

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die beschlossene Wiederinbetriebnahme des Atomkraftwerks im schweizerischen Beznau gerügt.

06.03.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Die Entscheidung ist höchst problematisch», sagte er am Dienstag in Stuttgart mit Blick auf den Ausstieg Deutschlands aus der Kernkraft. Beznau 1 ist einer der ältesten kommerziellen Reaktoren der Welt und liegt nahe an der Grenze zu Deutschland westlich des Bodensees. Die Nuklearaufsichtsbehörde ENSI hatte entschieden, dass der wegen Materialschäden vom Netz genommene Reaktor nach einem Sicherheitsnachweis wieder in Betrieb genommen werden darf.

Kretschmann sagte, zwar werde Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) sich bei der Schweiz mit einem Appell für das Abschalten des Reaktors einsetzen. Aber die Schweiz sei ein souveränes Land, auf das man nur bedingt Einfluss habe.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.03.2018, 14:03 Uhr | geändert: 06.03.2018, 13:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball