Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Freihandel

Kretschmann wettert gegen Strafzölle und Abschottung

Zum Abschluss seiner Indienreise verteidigt Baden-Württembergs Ministerpräsident offene Grenzen. Nur so lasse sich Wohlstand sichern.

28.01.2017
  • ULRICH BECKER

Mumbai. Mit einem leidenschaftlichen Appell gegen Protektionismus und für offene Grenzen hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) eine Grundsatzrede an der indischen Elite-Universität ITT Bombay abgeschlossen. Vor Studenten und den rund 120 Experten der mitgereisten Delegation aus Deutschland warnte Kretschmann vor einer Rückkehr zum Protektionismus. „Wir erleben heute in Teilen der Welt eine neue Abschottung. Protektionismus und Abschottung können vielleicht ein Strohfeuer im eigenen Land auslösen. Sie bremsen aber Wachstum und Wohlstand“, erklärte der Ministerpräsident. Heute sei das Gegenteil angesagt: internationale Kooperation. „Sie ist ein Beitrag für Frieden zwischen den Völkern, zum gemeinsamen Schutz der Lebensgrundlagen und zu mehr Gerechtigkeit.“

Kretschmann sieht dabei Baden-Württemberg und Deutschland in der Pflicht. „Das Leitbild einer sozialen und ökologischen Marktwirtschaft kann einen Beitrag dazu leisten.“ Wichtig sei aber der „Austausch und das Kennenlernen“ der unterschiedlichen Kulturen.

Vor den Studenten hatte Kretschmann zuvor für eine „Versöhnung von Ökologie und Ökonomie“ geworben. Früher sei der Verzicht auf Wachstum gepredigt worden, heute sei ihm klar, wie wichtig Wachstum sei. „Es ist das weltweit erfolgreichste Armutsbekämpfungsprogramm.“ Doch wenn es auf Kosten von Natur und Lebensgrundlagen ginge, „dann haben wir nichts mehr von unserem Wohlstand“. Auf Nachfrage der Studenten äußerte sich Kretschmann auch zur Elektromobilität. Er könne sich vorstellen, dass im Jahr 2030 der Anteil der elektrisch betriebenen Fahrzeuge in Baden-Württemberg zwischen 20 und 30 Prozent liege. Am heutigen Abend reist Kretschmann nach dem einwöchigen Besuch des indischen Partnerbundesstaats Maharashtra zurück nach Stuttgart.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball