Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kriminaltechniker Rolf Fauser forscht weiter, um Fälschern das Handwerk zu legen
Nehrener entlarvt die Druckertröpfchen

Kriminaltechniker Rolf Fauser forscht weiter, um Fälschern das Handwerk zu legen

Er hat den Fingerabdruck von Tintenstrahldruckern entschlüsselt: Der weltweit operierende Fälschungsexperte Rolf Fauser aus Nehren kriegt für ein ehrgeiziges Kriminaltechnik-Projekt 200.000 Euro von der EU-Kommission.

25.08.2015
  • Jürgen Jonas

Nehren. Er kennt das „Katz- und Maus-Spiel“ mit den Fälschern in- und auswendig: Rolf Fauser, der Sachverständige für Fälschungen, untersucht Urkunden, Geldscheine, Drohbriefe nach ihrer Herkunft. Am Mikroskop erforscht er die Verteilung von winzigen Tintentröpfchen. Auch dadurch kann er den Ursprungsort des jeweiligen Machwerks bestimmen. Fauser ist Spezialist für die verschiedensten Fabrikate u...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball