Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Reutlingen

Kripo ermittelt gegen Dealerquartett: 19-Jähriger in Haft

Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln wird gegen drei Männer und eine Frau im Alter von 19 bis 27 Jahren ermittelt. Wie die Polizei berichtet, soll das Quartett in Stuttgart illegale Betäubungsmittel erworben und gewinnbringend im Raum Reutlingen weiterkauft haben.

10.01.2017
  • ST

Im Rahmen der Ermittlungen wurde der 19-Jährige am 2. Januar in seiner Reutlinger Wohnung aufgesucht. In der Wohnung des Mannes trafen die Fahnder auf einen 27-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen, einen 19-jährigen aus Sonnenbühl sowie eine 20-jährige Reutlingerin.

Nachdem die Ermittler auf einem Serviertablett mehrere Kanten Haschisch sowie zwei Amphetaminkapseln entdeckten, wurden die Wohnung und die Personen durchsucht. Hierbei fanden die Fahnder bei dem Wohnungsinhaber und dem 19-Jährigen mehrere Haschischkanten. In der Wohnung stellten die Beamten zudem mehrere hundert Gramm Haschisch sowie mehrere tausend Euro mutmaßliches Dealergeld sicher.

Alle vier wurden vorläufig festgenommen. Der 19-Jährige, der maßgeblich am Erwerb des Rauschgifts beteiligt gewesen sein soll, ist in Haft, die anderen drei wurden vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.01.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball