Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kripo schließt Brandstiftung aus / Stielfabrik sucht Übergangslösung
Großfeuer hatte technische Ursache

Kripo schließt Brandstiftung aus / Stielfabrik sucht Übergangslösung

Ofterdingen. Das verheerende Feuer in der Ofterdinger Stielfabrik und Sägerei Schmid vor zwei Wochen – hier ein Bild, wie es von Nehren aus zu sehen war – hatte offenbar eine technische Ursache.

05.10.2010

Darauf deuten die „Gesamtumstände“ hin, wie gestern Polizeisprecher Ewald Raidt auf Nachfrage des TAGBLATTs sagte. „Es gibt keinerlei Hinweis auf Brandstiftung.“ Die Untersuchungen der Kripo auf dem Firmengelände sind abgeschlossen.

Entweder an der Elektrik oder an einer der Maschinen, so der Befund der Experten, muss das Feuer ausgebrochen sein. „Ob wir abschließend zu einem Ergebnis kommen, ist zweifelhaft“, sagte Raidt – „da wir es mit einem heftigen Feuer zu tun hatten“. Es habe ja lichterloh gebrannt, oft sei es da so, dass die Ursache mit verbrannt sei.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Millionen Euro. Die genaue Summe steht noch nicht fest, wie die Inhaberin und Geschäftsführerin Annerose Göhner gestern bestätigte. Man habe auch noch nicht mit den Aufräumarbeiten beginnen können, sagte Göhner. „Wir sind momentan dabei, uns Übergangskapazitäten zu erschließen.“

Verschiedene Standorte seien im Gespräch, aber eine Entscheidung noch nicht getroffen. Sicher ist nur: „Wir bauen wieder auf.“

bau / Bild: Harm


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball