Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Horb·Ostern

Küken-Schlupf bei einem Jubilar

Der Horber Kleintierzuchtverein hat sich für Ostermontag mit dem „Küken-Schlupf“ wieder allerhand einfallen lassen. Vor allem Kinder kommen dabei auf ihre Kosten. Der Tierschutzverein bewirtet.

19.04.2019

Von Willy Bernhardt

Vor einem Jahr beim „Küken-Schlupf“ des Horber Kleintierzuchtvereins auf die Welt gekommen, präsentiert sich der Gockel der Rasse „Jersey Giant“ nun als echtes Prachtexemplar. Für diesen können ganz findige Besucher sich dann auch noch einen Namen aussuchen, sagt Vorsitzende Silke Wüstholz. Bild: Karl-Heinz Kuball

Mehr und mehr mausert sich der „Küken-Schlupf“ beim Kleintierzuchtverein auf der Anlage in der „Unteren Aue“ beim Neckarbad in Horb zu einem Ereignis, das jedes Jahr mehr Besucher anlockt. Die Idee hatte die Vorsitzende Silke Wüstholz. Mit dem „Kükenschlupf“ hat Horb inzwischen eine kleine, aber feine Attraktion mehr im Jahresprogramm zu bieten. Der Horber Kleintierzuchtverein gehört mit seinen inzwischen 101 Jahren mit zu den ältesten Horber Vereinen.

276 Eier in den Brutkästen

Die Vorsitzende und ihr kleiner, aber rühriger Verein, leistet im Vorfeld eines „Küken-Schlupfs“ viel. Silke Wüstholz‘ Vater Rolf bestückt die Brutkästen genau 21 Tage vor Ostermontag. Bisher schlüpften die Küken punktgenau. Interessant ist diesmal, dass sich ein vor einem Jahr aus dem Ei geschlüpftes Hähnchen der Rasse „Jersey Giant“ inzwischen als stattlicher Hahn präsentiert. Wem ein pfiffiger Name für ihn einfällt, kann sich gern melden. Bei der sechsten Auflage sind dieses Jahr 276 Eier von 14 Hühnerrassen in den „Brutmaschinen“.

Los geht es am Ostermontag um 10 Uhr mit dem Weißwurst-Frühstück. Der Horber Tierschutzverein übernimmt die Bewirtung. Bis 16 Uhr gibt es ein buntes Programm. Kinder können Malen und Basteln mit „tierischen“ Papiervorlagen. Es können Ostereier bemalt werden und Kornelia Beck ist mit ihrem Filz-Basteltisch vor Ort. Es gibt einen Streichelzoo für Hasen und Tierärztin Dr. Bärbel Münchau aus Hochdorf kommt mit ihren drei Lamas zu Besuch an den Neckar. Die gutmütigen Tiere können gestreichelt und bestaunt werden, und es darf auch mit ihnen gekuschelt werden. Zudem ist es Selbstgebasteltes aus Peru im Angebot. Peter Thumm, auch als „Holzwurm-Peter“ bekannt, bietet gedrechselte und gesägte Holz-Geschenkartikel zum Verkauf an. Ab 13 Uhr ist kostenloses Kinderschminken angesagt.

Auch der Osterhase kommt

Von Hannelore Beilharz aus 24 Höfe werden selbst gemachte Heu-Bastelarbeiten offeriert, die Künstlerin Yvonne Keller hat eigene Werke im Angebot und bietet auch ihre selbst hergestellten Handtaschen und Geldbeutel aus Leder, die schon vielfach preisgekrönt wurden, beim „Küken-Schlupf“ des Kleintierzuchtvereins an. Zudem können die Mineralien von Jürgen Greiner aus Lützenhardt bestaunt und gekauft werden. Bei Greiner können sich Kinder dann auch auf Schatzsuche begeben.

Als weiterer Höhepunkt schaut am Ostermontag auch der Osterhase auf der Anlage der Kleintierzüchter in der Unteren Aue vorbei, und zwar um 13 Uhr.

Neben Weißwürsten gibt es Saitenwürste, Rote Würste, verschiedene Getränke und am Nachmittag Kaffee und Kuchen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. April 2019, 11:22 Uhr
Aktualisiert:
19. April 2019, 11:22 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. April 2019, 11:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen