Abartig verrückte Fantasie

Kunst des vielseitigen Jochen Wahl im Glatter Schloss

Von Hans-Jörg Schweizer

Glatt. Malerei, Zeichnungen, Radierungen und Skulpturen des 1942 in Tübingen geborenen und 2007 in Obersulm gestorbenen Künstlers Jochen Wahl sind von Sonntag an im Glatter Wasserschloss zu sehen. Die Ausstellung wird am morgigen Samstag, 24. September, um 18 Uhr eröffnet.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.