Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gestern letztes Hemd, heute Gerichtsvollzieher

Kunstaktion: Serge Le Goff machte auf seine prekäre finanzielle Situation aufmerksam

Hier gibt der Künstler das letzte Hemd. Und auch noch die Hose. Und weil ihm auch das noch nicht reicht an Symbolik lässt er sich auch noch aufknüpfen. Der Aktionskünstler Serge Le Goff nutzte den kulturpolitischen Salon letzte Woche zu einer unangekündigten Protestaktion.

27.04.2016
  • pme

Tübingen. Die Künstlerklage lautet: Er verdient pro Monat 672,61 Euro, wohnt in einem Gartenhaus ohne Strom und Wasser für 15 Euro pro Monat, sein Atelier kostet 200 Euro plus 50 Euro Nebenkosten monatlich. Bleiben 407,61 Euro.. Weil er Rundfunkgebühr nicht bezahlt hat, hat er nun 680 Euro Schulden, dazu kommen Gerichtskosten – am Mittwoch um 14.30 Uhr ist er ins Büro einer Gerichtsvollzieherin ...

57% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball