Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Kunstradfahrerinnen holen Gold bei Heim-WM

Die Schwestern Nadja und Julia Thürmer sind erneut Weltmeisterinnen im Zweier der Kunstradfahrer.

04.12.2016
  • dpa

Stuttgart. Bei der Hallenrad-WM in Stuttgart waren die beiden Sportlerinnen aus Mainz im Finale am Sonntag das stärkste Duo. Silber ging an Lena und Lisa Bringsken aus Böhl-Iggelheim vor dem Schweizer Team Fabienne Gamper und Rahel Nägele. Bei den Titelkämpfen vor einem Jahr in Malaysia standen die drei Duos ebenfalls auf dem Podest.

Nach kleineren Fehlern in der Vorrunde zeigten Thürmer/Thürmer im Finale eine klasse Vorstellung und wurden dafür mit 151,51 Punkten belohnt. «Das war der schönste Moment in unserer sportlichen Karriere», sagte Julia Thürmer nach dem Titel. Ihre Schwester Nadja ergänzte: «Das war noch mal etwas ganz anderes als beim letzten Mal.» 6000 Zuschauer waren in der Porsche-Arena zu Gast.

Im Herren-Einzel überrasche Lukas Kohl. Mit 199,43 Punkten bezwang der 20-Jährige aus Kirchehrenbach den Titelverteidiger und großen Topfavoriten Michael Niedermeier (Bruckmühl) und holte sich nach dem deutschen Meistertitel auch das Regenbogentrikot.

Die deutschen Radballer gewannen Bronze. Im kleinen Finale gab es für Gerhard und Bernd Mlady aus Stein in Mittelfranken bei ihrer ersten WM-Teilnahme ein 6:5 gegen Tschechien. «Jetzt haben wir die Medaille und können damit absolut zufrieden sein», sagte Gerhard Mlady. Im Endspiel bezwangen die dreimaligen Titelträger aus Österreich, Markus Bröll und Patrick Schnetzer, das Schweizer Team Dominik Planzer und Roman Schneider mit 6:5.

Tags zuvor hatte Lisa Hattemer aus Gau-Algesheim im Frauen-Einer Gold geholt. «Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich nach Silber und Bronze jetzt den Titel gewonnen habe», sagte die 24-Jährige nach 178,33 Punkten. Silber ging am Samstag an Viola Brand aus Schorndorf. Für sie war es die erste WM-Medaille. Bronze gewann die Slowakin Nicole Frybortova.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.12.2016, 18:56 Uhr | geändert: 04.12.2016, 21:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball