Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kurden demonstrieren gegen Festnahmen in Türkei
Recep Tayyip Erdogan ist der türkische Staatspräsident. Foto: Legnan Koula/Archiv dpa/lsw
Mannheim/Stuttgart

Kurden demonstrieren gegen Festnahmen in Türkei

Dutzende Kurden sind in baden-württembergischen Großstädten gegen Festnahmen von Oppositionspolitikern in der Türkei auf die Straße gegangen.

04.11.2016
  • dpa/lsw

Mannheim/Stuttgart. Rund 80 Demonstranten zogen nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Freitag durch die Mannheimer Innenstadt, am Schlossplatz in Stuttgart versammelten sich etwa 50 Menschen. In Karlsruhe erhöhte die Polizei die Streifenpräsenz beim türkischen Generalkonsulat. Im Laufe des Tages sei mit weiteren Demonstrationen zu rechnen, sagten Sprecher der Dienststellen.

Am Donnerstag waren Parlamentsabgeordnete der Kurdenpartei HDP bei Razzien im Zuge von Terrorermittlungen der türkischen Polizei festgenommen worden - darunter die Doppelspitze der Partei. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigt die HDP, der verlängerte Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zu sein. In den vergangenen Wochen hatte die Regierung bereits in mehr als zwei Dutzend kurdischen Gemeinden die Bürgermeister durch Zwangsverwalter ersetzt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.11.2016, 10:44 Uhr | geändert: 04.11.2016, 09:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball