Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mobilität

L396: Ab heute freie Fahrt auf neuem Belag

Die Straße zwischen Empfingen und Nordstetten wird für den Verkehr freigegeben. Bis auf einen Arbeitsunfall lief alles nach Plan.

12.10.2018

Von Frank Wewoda

Die Bauarbeiten auf der L 396 sind jetzt abgeschlossen. Bild: Wewoda

Die Leitpfosten am Straßenrand stehen schon, nur die Fahrbahnmarkierungen müssen noch neu aufgemalt werden. Entsprechende Hinweisschilder werden die Autofahrer darauf aufmerksam machen. Eine Ausnahme ist der Kreuzungsbereich bei den Buchhöfen, wo bereits neue Markierungen angebracht sind.

Auf 4100 Metern war die vormals auch als Holperpiste bekannte Landesstraße 396 seit Mitte September voll gesperrt, um die Fahrbahn zu erneuern. Das Thema des schlechten Zustands der Straßen nach Nordstetten und Fischingen hatte Bürgermeister Ferdinand Truffner bei seinem Antrittsbesuch bei der Außenstelle des Regierungspräsidiums in Freudenstadt im Juli angesprochen, wie Truffner im Sommer berichtete. „Dann ging es plötzlich ganz schnell“, so der Bürgermeister zufrieden. Die Behörde schrieb die Arbeiten wenig später aus. Für die Strecke nach Fischingen sind die Arbeiten allerdings erst für das Jahr 2019 vorgesehen.

Die Verbindung zwischen Nordstetten und Empfingen erstrahlt derweil bereits im neuen Glanz: Laut Achim Schöck, Bauleiter der mit den Arbeiten beauftragten Balinger Firma Stumpp, lief zeitlich alles nach Plan. Der neue Asphalt wurde vom 15. bis 26. September aufgebracht.

Danach verfestigten die Arbeiter eigens die Bankette, die zuvor nur lose geschottert waren. Weil die Straße aber ziemlich schmal sei, plante das Regierungspräsidium die Fahrbahnränder nun so, dass sie nun tragfähiger als zuvor sind. „Sonst landen die Autos ja gleich im Schotter“, so Schöck. Dazu wurde dem Bauleiter zufolge das Spezialmittel „Novocrete“ eingesetzt, das nur selten angewendet werde. Die Baukosten belaufen sich auf rund 800 000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Überschattet wurde die Sanierung von einem Unfall: Am 1. Oktober klemmte sich ein Arbeiter, der nicht zur Firma Stumpp gehört, seinen Fuß unter schwerem Baugerät ein. Trotz Sicherheitsschuhen zog er sich laut Polizei schwere Quetschungen zu und wurde per Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Tübingen geflogen. Dem Vernehmen nach musste ihm ein Zeh amputiert werden.

Erneuerte Fahrbahn L396

Die Bauarbeiten auf der insgesamt 4,15 Kilometer langen Strecke zwischen Empfingen und Nordstetten, der Landesstraße 396, dauerten von Anfang September bis 12. Oktober. Nun wird die Fahrbahn ohne Randmarkierungen für den Verkehr freigegeben, die laut der Baufirma Stumpp im Frühjahr angebracht werden sollen. Die Sanierung schlägt mit rund 800 000 Euro zu Buche, die Kosten trägt das Land Baden-Württemberg.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2018, 11:44 Uhr
Aktualisiert:
12. Oktober 2018, 11:44 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2018, 11:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort